Felder:Elufia (Eis)

aus FreewarWiki, der Referenz für Freewar
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Dieser Artikel beschreibt alle Felder im Gebiet/Dungeon Elufia (Eis). Die Auflistung der Felder erfolgt vom nordwestlichsten zum südöstlichsten Feld. Du kannst in der Mini-Übersichtskarte auf einzelne Felder klicken, um direkt zur Beschreibung des jeweiligen Feldes zu springen.

Gesamtkarte Kontinent (automatisch generiert).jpg
Gesamtkarte Narubia (automatisch generiert).jpg
Gesamtkarte Itolos.jpg
Gesamtkarte Eisinsel (automatisch generiert).jpg
Gesamtkarte Belpharia-Inseln.jpg
Gesamtkarte Düsterfrostinsel.jpg



Elufia – Bergspitze▲ zum Seitenanfang
veranderlichelandschaft_schnee_10.jpg
X:120
Y:70
Du stehst auf der Spitze des gewaltigen Berges. Die Spitze scheint aus reinem Schnee zu bestehen. Allerdings brechen immer wieder große Schneebrocken aus der Spitze und rutschen Richtung Süden. Der Lärm, der dabei entsteht, ist teilweise ohrenbetäubend.
NPCs: keine
Umgebung: keine



Elufia - Berghang▲ zum Seitenanfang
veranderlichelandschaft_schnee_4.jpg
X:119
Y:71
Der Berg ist so steil, dass kaum Schnee am Hang liegen bleibt. Der gesamte Schnee rutscht Richtung Süden und sammelt sich im Tal.
NPCs: mechanische Spinne
Umgebung: keine



Elufia - Berghang▲ zum Seitenanfang
veranderlichelandschaft_schnee_11.jpg
X:120
Y:71
Steil fällt der Berg hier Richtung Süden ab. Die Luft ist eiskalt und sehr dünn, weshalb dir das Atmen schwer fällt. Die kalte Luft sticht in deinen Lungen.
NPCs: Abgesandter der Eiswelt
Umgebung: keine



Elufia - Berghang▲ zum Seitenanfang
veranderlichelandschaft_schnee_17.jpg
X:121
Y:71
Der ständige Schneefall sorgt dafür, dass immer wieder große Mengen Schnee vom Berggipfel im Nordwesten abbrechen, weil sie zu schwer werden und Richtung Süden in das Tal rutschen. Du musst aufpassen, dass du nicht mitgerissen wirst.
NPCs: Eisbohrmaschine-Prototyp
Umgebung: keine



Elufia - Bergspalte▲ zum Seitenanfang
veranderlichelandschaft_schnee_1.jpg
X:118
Y:72
Ein Gefühl von Wärme verdrängt hier die Eiseskälte. Es scheint als atme das Gebirge hier ein und aus. Den Windströmungen folgend gräbt sich eine lange Passage mitten in den Berg, das tiefere Erforschen wird aber von einem unüberkletterbaren Überhang verhindert.

Auf dem Boden ist eine kleine Felsspalte. Mit etwas Mühe kannst du dich vermutlich hindurch zwängen.

NPCs: Eiswurm

Sonstiges:

Umgebung: keine



Elufia - Gletscher▲ zum Seitenanfang
veranderlichelandschaft_schnee_5.jpg
X:119
Y:72
Durch eine schneefreie Stelle ist tief im bläulich schimmernden Eis ein schockgefrosteter Vipara zu sehen. Eisig den Berg herabfahrende Winde begleiten diesen trostlosen Anblick.
NPCs: Eisseeigel

Sonstiges:

Umgebung: keine
Anmerkungen: Wenn man den Gletscher herunterrutscht, landet man auf einem südlicheren Feld in Elufia (Eis).



Elufia - Gletscher▲ zum Seitenanfang
veranderlichelandschaft_schnee_12.jpg
X:120
Y:72
Vor dir erheben sich gewaltige gefrorene Felswände. Auf der hauchdünnen Schneeschicht über dem dicken Gletscher unter dir sind dünne Spuren von einem Schneehasen zu erkennen.
NPCs: Schneelangohrhase

Sonstiges:

Umgebung: keine
Anmerkungen: Wenn man den Gletscher herunterrutscht, landet man auf einem südlicheren Feld in Elufia (Eis).



Elufia - Pinguinrutsche▲ zum Seitenanfang
veranderlichelandschaft_schnee_18.jpg
X:121
Y:72
Hunderte Pinguine tummeln sich hier und rutschen vergnügt den Gletscher hinab. Durch das steile Gefälle gewinnen die Pinguine rasend schnell an Geschwindigkeit und werden zu todbringenden Geschossen.
NPCs: seltsamer Pinguin

Sonstiges:

Umgebung: keine
Anmerkungen: Wenn man den Gletscher herunterrutscht, landet man auf einem südlicheren Feld in Elufia (Eis).



Elufia - Pinguinrutsche▲ zum Seitenanfang
veranderlichelandschaft_schnee_22.jpg
X:122
Y:72
Immer wieder kommt ein Hochgeschwindigkeitspinguin den Gletscher hier heruntergerauscht. Du musst höllisch aufpassen, dass die Pinguine dich nicht frontal rammen.
NPCs: Frost-Wiesel, seltsamer Pinguin
Umgebung: keine



Elufia - Gletscher▲ zum Seitenanfang
veranderlichelandschaft_schnee_13.jpg
X:120
Y:73
Ein riesiger Gletscher erstreckt sich am Hang des Berges soweit dein Auge blicken kann. Du musst aufpassen, dass du nicht herunterrutschst. Richtung Süden fällt der Berg steil ab und ein Sturz wäre vermutlich sehr schmerzhaft.
NPCs: Eisqualle

Sonstiges:

  • Zu diesem Ort gibt es einen eigenen Artikel: Gletscher
Umgebung: keine



Elufia - Gletscherbrücke▲ zum Seitenanfang
veranderlichelandschaft_schnee_19.jpg
X:121
Y:73
Der hunderte Meter dicke Gletscher spannt sich über ein tiefes Tal und formt darunter eine Höhle, die sich jedem Licht widersetzt. Nichts scheint diesen Gletscher zerstören zu können. Du musst aufpassen, nicht auszurutschen und tief herunterzufallen.
NPCs: mechanische Spinne
Umgebung: keine



Elufia - Gletscher▲ zum Seitenanfang
veranderlichelandschaft_schnee_23.jpg
X:122
Y:73
In alle Richtungen ist nur vom Bergschatten abgedunkelter Schnee zu sehen, eine einzige graue Masse. Einzige Orientierung bietet die Steigung, die zuverlässig Richtung Norden zeigt.
NPCs: Eisqualle
Umgebung: keine



Elufia - Pinguinrutsche▲ zum Seitenanfang
veranderlichelandschaft_schnee_25.jpg
X:123
Y:73
Einige Pinguine stehen vor einer Wand. Ab und an beobachtest du einen Pinguin aus dem Nordwesten herunterrutschen. Als du danach wieder auf die Wand blickst, steht ein Pinguin weniger dort als vorher. Du kannst dir nicht erklären, wo dieser hin ist. Die Bergwand muss ihn sich geholt haben.
NPCs: seltsamer Pinguin
Umgebung: keine



Elufia - Eisebene▲ zum Seitenanfang
veranderlichelandschaft_schnee_28.jpg
X:124
Y:73
Mitten auf der Eisebene steht eine lebensgroße Eisskulptur des Weltenwandlers. Der Statue scheint eine unbekannte Magie innezuwohnen. Niemand weiß um den Künstler und jeder Versuch, sie zu zerstören, ist vergeblich.
NPCs: Frost-Wiesel
Umgebung: keine



Elufia - Gletscher▲ zum Seitenanfang
veranderlichelandschaft_schnee_14.jpg
X:120
Y:74
Südlich von dir befinden sich die Ausläufer des massiven Elufiagletschers. Frischer Schnee verdeckt deine Spuren bei jedem Schritt. Wäre nicht die gewaltige Moräne als fixer brauner Punkt im Süden, hättest du hier schon längst die Orientierung verloren.
NPCs: Kamel
Umgebung: keine



Elufia - Höhle▲ zum Seitenanfang
veranderlichelandschaft_schnee_20.jpg
X:121
Y:74
Mitten im Gletscher befindet sich eine tiefschwarze Höhle. Alte Überlieferungen besagen hier hause ein schneespeiendes Wesen mit enormer Flügelspannweite. Bei jedem Versuch, sich weiter hier rein zu bewegen, wird dir eine Schneewand entgegengedrückt. Das Geheimnis dieser Höhle wird wohl nie gelüftet werden.
NPCs: Frostaugen-Bestie
Umgebung: keine



Elufia - Gletscherrinne▲ zum Seitenanfang
veranderlichelandschaft_schnee_24.jpg
X:122
Y:74
Hier teilt sich der Gletscher an den Bergen entzwei, der westliche Teil voll mit Geröll, im Osten ist der Gletscher jedoch fast reines Eis. Zwischen beiden Gletschern haben sich einige Lebewesen eingenistet, wie um zu überwintern.
NPCs: Element-Wurm
Umgebung: keine



Elufia - Eisebene▲ zum Seitenanfang
veranderlichelandschaft_schnee_26.jpg
X:123
Y:74
Das Eisfeld ist übersät von abertausenden schmalen, aber ziemlich tiefen Löchern. Du fragst dich, ob sich eine Kolonie Eisseeigel hier ein Wettrennen geliefert hat.
NPCs: Eisseeigel
Umgebung: keine



Elufia - Eisebene▲ zum Seitenanfang
veranderlichelandschaft_schnee_29.jpg
X:124
Y:74
Große Berge aus Eis erstrecken sich hier soweit das Auge reicht. Das Eis scheint noch recht neu zu sein, als wäre der Berg schlagartig gefroren. Weit im Südosten erkennst du ein bisschen Vegetation.
NPCs: Fauler Eisbär, Schneelangohrhase
Umgebung: keine



Elufia - Eisebene▲ zum Seitenanfang
veranderlichelandschaft_schnee_32.jpg
X:125
Y:74
Trostlos wirkt die Umgebung an diesem Ort. Lediglich im Süden kannst du etwas Vegetation erkennen. Richtung Norden wird es immer kälter und der Schnee wird immer dichter.
NPCs: Eisseeigel
Umgebung: keine



Elufia - Moräne▲ zum Seitenanfang
veranderlichelandschaft_schnee_2.jpg
X:118
Y:75
Fünf monströse Vertiefungen, davon eine mittig über den restlichen vier, machen den Eindruck eines gewaltigen Fußabruckes. Die titanische Größe eines Wesens mit einem solchen Fußabdruck lässt sich nicht erfassen. Du kannst nur mutmaßen, wer hier seine Spur hinterlassen hat. Eine Gottheit? Jenes legendäre Wesen, das in der Höhle im Gletscher haust? Du hoffst, dass du dieses Wesen niemals bekämpfen musst.
NPCs: Dunkelmorin-Skelett
Umgebung: keine



Elufia - Moräne▲ zum Seitenanfang
veranderlichelandschaft_schnee_6.jpg
X:119
Y:75
Unzählige kleine Steine lagern sich hier ab auf der letzten eisfreien Bastion vor den Eismassen. Hitzeliebende Wesen sollten hier haltmachen und umkehren.
NPCs: erfrorener Lava-Käfer
Umgebung: keine



Elufia - Moräne▲ zum Seitenanfang
veranderlichelandschaft_schnee_15.jpg
X:120
Y:75
Spärlicher Schnee schimmert auf den gewaltigen Gesteinsmassen, die der Gletscher hier abgelagert hat. Ganz ungefährlich ist es hier nicht, wo immer wieder Lawinen aus einem tödlichen Stein-Schnee-Gemisch herunterrollen.
NPCs: Geröllschlange
Umgebung: keine



Elufia - Gletscher▲ zum Seitenanfang
veranderlichelandschaft_schnee_21.jpg
X:121
Y:75
Kleine Gesteinsbrocken lösen sich überall aus dem Gletscher und kullern herunter. Der Gang über den Gletscher ist ziemlich beschwerlich, da du den Steinen dauernd ausweichen musst.
NPCs: Kamel
Umgebung: keine



Elufia - Eisebene▲ zum Seitenanfang
veranderlichelandschaft_schnee_27.jpg
X:123
Y:75
Aus dem Norden kommen immer wieder Lawinen angerollt. Du musst aufpassen, dass du nicht verschüttet wirst, und solltest dich daher nicht zu lange hier aufhalten.
NPCs: Kamel
Umgebung: keine



Elufia - Frostwiese▲ zum Seitenanfang
veranderlichelandschaft_schnee_30.jpg
X:124
Y:75
Der Schnee und das Eis weichen hier langsam einem Stück üppiger Vegetation. Trotz der Kälte wachsen im Südosten wunderschöne Blumen auf einer saftigen Wiese.
NPCs: Eiskaktus
Umgebung: keine



Elufia - Frostwiese▲ zum Seitenanfang
veranderlichelandschaft_schnee_33.jpg
X:125
Y:75
Eine erstaunlich gerade Grenze zwischen Schnee und Wiese bildet den Übergang zu den Frostwiesen, die aus saftigem Gras und wunderschönen Blumen bestehen.
NPCs: erfrorener Lava-Käfer
Umgebung: keine



Elufia - Frostwiese▲ zum Seitenanfang
veranderlichelandschaft_schnee_35.jpg
X:126
Y:75
Entlang der Frost-Gras-Grenze wachsen einige Eiskakteen auf einer grünen Wiese. Es ist schwierig sich hier zu bewegen, ohne sogleich mit tausenden Eisstacheln gespickt zu sein.
NPCs: Eiskaktus
Umgebung: keine



Elufia - Frostwiese▲ zum Seitenanfang
veranderlichelandschaft_schnee_37.jpg
X:127
Y:75
Im Osten fällt die Frostwiese plötzlich steil ab. Du musst aufpassen, dass du nicht herunterfällst.
NPCs: Frostgeist, Fenir Moosbart
Umgebung: keine



Elufia - Moräne▲ zum Seitenanfang
veranderlichelandschaft_schnee_7.jpg
X:119
Y:76
Südlich von dir vermischt sich Vulkanasche mit den Ablagerungen des Gletschers nördlich. Du musst dich in Acht nehmen vor spitzem Gestein verborgen in den Tiefen der Vulkanasche. Jeder Schritt ist ein Wagnis.
NPCs: Norpi
Umgebung: keine



Elufia - Moräne▲ zum Seitenanfang
veranderlichelandschaft_schnee_16.jpg
X:120
Y:76
Erster Vorbote des gigantischen Elufiagletschers ist hier ein hunderte Meter hoher abgekalbter Eisberg inmitten einer riesigen reichlich von Asche übersäten Steinlandschaft. Eisige Winde fahren immer wieder herab in das Tal und umgeben die einzelnen Ascheflocken mit einem grauen Frostmantel.
NPCs: Undaron
Umgebung: keine



Elufia - Frostwiese▲ zum Seitenanfang
veranderlichelandschaft_schnee_31.jpg
X:124
Y:76
Das Gras wirkt sehr frisch und kräftig. Es wiegt sich sanft im kalten Wind und wirkt beinahe unnatürlich. Als wären die Wiesen künstlich angelegt worden.
NPCs: Eiskaktus
Umgebung: keine



Elufia - Frostwiese▲ zum Seitenanfang
veranderlichelandschaft_schnee_34.jpg
X:125
Y:76
Das Gras wirkt an dieser Stelle saftig und frisch und bietet den idealen Nährboden für die Blumen-Idylle im Osten.
NPCs: Graswiesenschlange
Umgebung: keine



Elufia - Frostwiese▲ zum Seitenanfang
veranderlichelandschaft_schnee_36.jpg
X:126
Y:76
Mitten auf der Wiese liegen einige große Schneeklumpen, die wohl mit so einer Wucht vom Berg gerutscht sind, dass sie bis weit auf die Wiese gerutscht sind.
NPCs: Schneehuhn
Umgebung: keine



Elufia - Frostblumen▲ zum Seitenanfang
veranderlichelandschaft_schnee_38.jpg
X:127
Y:76
Vereinzelte rote Flecken wachsen zwischen den Gräsern. Es ist erstaunlich, so knalligfarbene Blumen hier im kalten Elufia zu finden, aber die Natur schafft es immer wieder der widrigsten Umgebung zu trotzen.
NPCs: Wiesenpfeifer
Umgebung: keine



Elufia - Aschetal▲ zum Seitenanfang
veranderlichelandschaft_schnee_8.jpg
X:119
Y:77
Je weiter du Richtung Norden läufst, desto kälter wird es. In der Ferne kannst du auch bereits große Mengen an Schnee erkennen. Im Süden siehst du nur noch mehr Asche und dunkle Wälder.
NPCs: Aschenfledermaus
Umgebung: keine



Elufia - Aschetal▲ zum Seitenanfang
veranderlichelandschaft_schnee_3.jpg
X:118
Y:78
Der Boden besteht hier aus gewaltigen Mengen pechschwarzer Vulkanasche. Mit jedem Schritt sinkst du tief in die Asche ein.
NPCs: Aschenvogel
Umgebung: keine



Elufia - Aschetal▲ zum Seitenanfang
veranderlichelandschaft_schnee_9.jpg
X:119
Y:78
Im Süden liegen die dunklen Wälder von Lodradon und Ryn, im Norden erkennst du nichts, außer schwarzer Asche. Dieser Ort ist wenig einladend und du kannst dich nur zwischen der Dunkelheit im Süden oder im Norden entscheiden.
NPCs: junger Schatten der Dunkelheit, belebender Falter
Umgebung: keine